Stadtwerke Pokal 2016 - 1. Bad Salzufler Hallenmeisterschaft

*Update 8. Februar 2016: Ergebnisse des Turnieres und Bilder

Bester Torschütze

Bester Spieler

Bester Torhüter

Sascha Döller (8 Treffer)

(TuS Grastrup-Retzen)

Sascha Döller

(TuS Grastrup-Retzen)

Kai Kassner

(TuS Grastrup-Retzen)

-Pokal-Sieger 2016

Da die LZ gestern in der Halle war, darf man auch ein wenig Online zum Turnier lesen. Danke!

Bilder vom Turnier:


Am Sonntag, 07.02.2016, findet zum ersten Mal das Hallenturnier um den Wanderpokal der Stadtwerke Bad Salzuflen GmbH statt. Durch das Teilnehmerfeld bestehend aus Teams aller Salzufler Fußballvereine handelt es sich um die inoffizielle Stadtmeisterschaft. Damit alle Vereine die gleiche Chance auf den Titel und das Preisgeld haben, sind nur Akteure spielberechtigt, die Ihr letztes Pflichtspiel nich in einer Bezirksliga oder einer höheren Liga bestritten haben. Der Ball rollt ab 10:30Uhr. Das Endspiel wird um 17:30 Uhr angepfiffen. Neben dem Pokal erhält der Sieger 400 EUR, der zweite Finalist 200 EUR, für Platz 3 gibt es 100 EUR und für den 4. Platz 50 EUR. Alle Geldpreise werden von den Stadtwerken gestiftet. Der beste Feldspieler, Torhüter und Torschütze erhalten Einkaufsgutscheine vom Sport-Eck Tiemann.

Mit dem Turnier möchte der Ausrichter, SV Werl-Aspe, den Kreisliga-Fußballern eine große Bühne bieten. Die meisten der Spieler können den Weg von ihrem zuhause in die Halle zu Fuß oder mit dem Rad absolvieren. Davon versprechen wir uns, dass viele Zuschauer und fans die kurze Anreise nutzen und ihren Favoriten von der Tribüne aus die Daumen drücken und sie lautstark unterstützen. Angesagt haben sich bereits viele bekannte Gesichter aus der lokalen, lippischen Fußballszene, so dass sich am Rande reichlich Gelegenheit zum Fachsimpeln ergeben wird.

Das Turnier füllt eine Lücke, da die Teams aus den Kreisligen B und C selten zu großen Turnieren eingeladen werden. Am Sonntag haben auch sie die Gelegenheit vor vielen Fans um ein attraktives Preisgeld zu spielen. Denn auch auf dieser Ebene wollen die klammen Mannschaftskassen für die Abschlussfahrten gefüllt werden.

Sportlich betreten einige Teams Neuland, da sie in diesem Winter bisher kaum mit dem Futsal-Ball unterm Hallendach gespielt haben. Deshalb kann die Gruppenphase zum Einspielen genutzt werden. Hier geht es darum, sich eine gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf zu schaffen. Nur die beiden Gruppenletzten ist das Turnier schon nach der Vorrunde vorbei. Ab dem Viertelfinale geht es im KO-Modus um die Wurst. Mal sehen, ob sich dann nicht noch einige Überraschungen ergeben.

Für die Zuschauer wird es von Beginn an interessant. Schließlich werden 27 Ortsderbys am Stück ausgetragen. Die Preise werden dafür sorgen, dass alle Teams hochmotiviert antreten. Damit das Turnier fair abläuft, hat der FLVW-Kreis die erfahrenen Referees Max Meckelmann, Axel Wattenberg, Moritz Busch-Tolkemitt und Timo Franz Sauerbier mit der Leitung der Spiele betraut.

Für die Versorgung der Spieler und Zuschauer mit Speis und Trank stehen vor der Halle zwei Grills in einem Zelt parat. Auf der Empore in der Halle gibt es neben der Theke auch ein großes Kaffee- und Kuchenbuffet. Allein deshalb lohnt sich der Besuch in der Halle Aspe. Die Ergebnisse und Tabellen sind live per Beamer an der Hallenwand oder mit MeinTurnierplan.de auf dem Smartphone zu verfolgen. Das Orgateam wird die Halle ab 08:00 Uhr für das Turnier herrichten.

Wir sind gespannt auf den Verlauf dieser Turnierpremiere. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Es kann losgehen!

Weitere Informationen erteilt der Turnierleiter:

Meik Gronemeier, Vorsitzender des SV Werl-Aspe

Wichtige Regeln:

  • Gespielt wird nach FLVW-Bestimmungen für Hallenfußballturnieren ("Futsal-Light")
  • 2 Gruppen á 5 Mannschaften
  • Spieldauer 1x12 Minuten
  • Spielberechtigt: Alle Spieler des Vereins, die ihr letztes Pflichtspiel nicht in einer Bezirksliga oder höheren Liga absolviert haben
  • 4 Feldspieler + 1 Torwart
  • max. 5 Auswechselspieler im Spiel / max. 15 Spieler im Turnier
  • auf der Bank während eines Spieles dürfen max. 5 Auswechselspieler, 1 Trainer und 1 Betreuer sein
  • erstgenannte Mannschaft auf Spielplan startet von links nach rechts (von der Tribüne aus gesehen)
  • Reihenfolge in Tabelle über 3-Punkte-Regel, Tordifferenz, den mehr geschossenen Toren, direkter Vergleich

 

Großer Dank schon jetzt an alle Helfer und Helferinnen, die vor und hinter der Kulisse alles stemmen, damit das Turnier reibungslos über die Bühne geht! Natürlich danken wir insbesondere der Stadtwerke Bad Salzuflen für das großzügige Sponsoring und dass wir dieses Turnier ausrichten dürfen.

 

 

Der Stadtwerke-Pokal in den News & Medien:

 

Gruppe A

TuS RW Grastrup-Retzen TSG Holzhausen/Sylbach SV Werl-Aspe
TuS Bexterhagen SV Wüsten

 

Gruppe B

SC Bad Salzuflen TuS Ahmsen TSV Schötmar

 

SV Rojhilat Bad Salzuflen TuS Lockhausen

 

Vereinslogo

Name

Liga

Platzierung
(aktuell)

Torverhältnis

SV Werl-Aspe e. V.

(2. Mannschaft)

Kreisliga C

Gruppe 2

2. Platz 42 : 12

TSG Holzhausen/Sylbach

(1. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

10. Platz 32 : 35

SV Rojhilat Bad Salzuflen

(1. Mannschaft)

Kreisliga C

Gruppe 2

3. Platz 33 : 28

TuS RW Grastrup-Retzen

(1. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

6. Platz 42 : 25

TSV Schötmar

(2. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

4. Platz 48 : 31

TuS Lockhausen

(1. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

12. Platz 29 : 40

TuS Ahmsen

(1. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

9. Platz 33 : 30

SV Wüsten

(2. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

16. Platz 19 : 45

TuS Bexterhagen

(1. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

14. Platz 21 : 38

SC Bad Salzuflen

(2. Mannschaft)

Kreisliga B

Gruppe 2

5. Platz 42 : 28

 

Gruppen & Spielplan

Gruppe A

Gruppe B

Spielplan

Finalrunde